Antworten für Arbeitnehmende

Wählen Sie die Kategorie, über die Sie mehr erfahren möchten.

Grundlagen

Deutsche Dienstrad Plattform

Bestellprozess

Versicherung und Service-Pakete

Versicherungsfälle

Ende der Laufzeit

Grundlagen

Die Laufzeit beträgt grundsätzlich 36 Monate.

Sie beziehen ein Dienstrad über Ihren Arbeitgebenden. Durch die vorteilhafte Versteuerung ergibt sich eine Ersparnis von bis zu 40 % im Vergleich zu einem Privatkauf – inklusive Vollkaskoversicherung mit Mobilitätsgarantie und wahlweise einer Inspektion oder einem FullService.

Das Fahrrad können Sie sowohl geschäftlich als auch uneingeschränkt privat nutzen. Dabei besteht keinerlei Marken- und Modellbindung.

Prinzipiell (wenn nicht anders mit dem Arbeitgebenden im Rahmenvertrag vereinbart) können alle Fahrräder mit einem Verkaufspreis zwischen 749,- € und 11.900, - € inkl. MwSt. als Dienstrad genutzt werden.

Egal welche Marke, egal welches Modell. Egal ob Gravel oder Mountainbike, Rennrad oder Stadtrad, Trekking- oder Lastenrad, E-Bike oder Non-E-Bike.

Unbedingt! Das Dienstrad darf sowohl geschäftlich als auch privat genutzt werden. Anders als beim Dienstwagen gibt es keine vorgeschriebene Mindestnutzung und es entstehen keine Mehrkosten bei Privatfahrten.

Die Umwandlung des zu versteuernden Einkommens über eine Gehaltsumwandlung in einen Sachlohn verringert das zu versteuernde Einkommen sowohl für den Arbeitnehmenden als auch für den Arbeitgebenden. Durch die steuerliche Förderung ist der geldwerte Vorteil seit 2020 nur noch mit 0,25 % des Bruttolistenpreises zu versteuern.

Eine erste persönliche Ersparnis kann mit unserem Dienstrad-Rechner unter www.deutsche-dienstrad.de/jetzt-berechnen berechnet werden. Die genaue Ersparnis können Sie in der Deutsche Dienstrad Plattform unter dem Menüpunkt „Dienstrad-Rechner“ errechnen.

Ja! Laut §9 Abs. 1 Nr. 4 EstG kann eine Entfernungspauschale für Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte mit 0,30€/km unabhängig vom Verkehrsmittel geltend gemacht werden.

Im Vergleich zur Bereitstellung eines Dienstwagens ist bei Übernahme eines Dienstrads die Versteuerung des Anfahrtswegs mit 0,25 % vom Listenpreis (UVP) abgegolten.

Ja, beides ist voneinander unabhängig und kann, genauso wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, genutzt werden, wenn dies vom Arbeitgebenden zur Verfügung gestellt wird.

Ja, jeder Fachhändler kann Deutsche Dienstrad Premium Partner werden. In Deutschland haben Sie die Auswahl aus über 5.000 Fachhändlern. Über unsere Händlersuche www.deutsche-dienstrad.de/haendlersuche/ finden Sie den Fachhändler in Ihrer Nähe. Sollte Ihr Wunschhändler noch kein Deutsche Dienstrad Premium Partner sein, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir kümmern uns um alles Weitere.

Wir freuen uns über jeden neuen Premium-Partner. Ihr Wunschhändler kann entweder über unser Kontaktformular oder bei unserem Fachhandelteam (fachhandel@deutsche-dienstrad.de, 09721 97293-70) mit uns Kontakt aufnehmen.

Alternativ können Sie uns gerne in der Deutsche Dienstrad Plattform über die Funktion „Händler hinzufügen“ Fachhändler empfehlen. Wir kontaktieren dann Ihren Wunschhändler.

Nein, leider ist ein Dienstrad-Leasing als Arbeitnehmender ohne Arbeitgeber nicht möglich.
Falls Sie jedoch selbstständig sind, informieren Sie sich gerne auf unserer Seite für Selbstständige.

Deutsche Dienstrad Plattform

Sie erhalten den Registrierungslink von dem Dienstrad-Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen.

Sie sind bereits registriert? Dann prüfen Sie bitte, ob die E-Mail-Adresse und das Passwort richtig eingegeben wurden. Sollte der Login weiterhin nicht funktionieren, klicken Sie bitte auf "Passwort vergessen?", um ein neues Passwort zu vergeben.

Sie sind noch nicht registriert? Bitte sprechen Sie Ihren Dienstrad-Ansprechpartner im Unternehmen an, um den Registrierungslink zu erhalten.

Bitte kontaktieren Sie den Dienstrad-Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen.

Bitte kontaktieren Sie den Dienstrad-Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen. Dieser kann Ihre Registrierung noch im Nachhinein genehmigen, sodass Sie die Deutsche Dienstrad Plattform nutzen können.

Bestellprozess

Bitte registrieren Sie sich zunächst auf der Deutsche Dienstrad Plattform. Den Registrierungslink erhalten Sie von dem Dienstrad-Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen. Nach der erfolgreichen Registrierung können Sie sich Ihr Traumrad aussuchen. Der Bestellprozess wird in der nächsten Frage detailliert beschrieben.

  1. Sie erhalten einen Registrierungslink für unsere Dienstrad Plattform sowie weitere Informationen von Ihrem Arbeitgebenden. Registrieren Sie sich daraufhin.
  2. Suchen Sie sich Ihr Traumrad beim Fachhändler vor Ort oder online aus. Der Fachhändler stellt Ihnen das Angebot dafür in die Dienstrad Plattform ein
  3. Wenn Sie das Angebot in der Dienstrad Plattform annehmen, wird automatisch ein Überlassungsvertrag generiert. Diesen müssen Sie unterschreiben.
  4. Ihr Arbeitgebender gibt das Angebot und den Überlassungsvertrag frei und die Bestellung wird beim Fachhändler ausgelöst. Sie erhalten per E-Mail und im Postfach der Dienstrad Plattform einen Abholcode, wenn ihr Fahrrad beim Fachhändler abholbereit ist. Bitte zeigen Sie den Abholcode und einen Personalausweis bei der Abholung vor.

Bei den meisten Online-Händlern und -Herstellern kann die Zahlungsweise “Deutsche Dienstrad” ausgewählt werden. Das Rad wird Ihnen dann als Angebot in der Deutsche Dienstrad Plattform angezeigt.
Sollte dies nicht der Fall sein, kein Problem: Stellen Sie sich Ihr Traumrad bei Ihrem ausgesuchten Onlinehändler zusammen und senden Sie uns einen Screenshot Ihres Warenkorbs an fachhandel@deutsche-dienstrad.de. Wir kümmern uns dann um das Angebot.

Über unsere Händler-Suche innerhalb der Deutsche Dienstrad Plattform finden Sie ganz einfach alle unsere Premiumhändler in Ihrer Nähe.

Ja. Gemeinsam mit dem Wunschhändler können Sie Ihr Traumrad nach Ihren Wünschen konfigurieren und leasingfähiges Zubehör hinzufügen.

Neben dem Dienstrad selbst, kann der Arbeitgebende auch leasingfähiges Zubehör mit überlassen. Allerdings nur dann, wenn das Zubehör zusammen mit dem Dienstrad ausgewählt wurde. Nachträglich kann Zubehör nicht mehr berücksichtigt werden. In unserem Merkblatt für leasingfähiges Zubehör ist dargestellt, welches Zubehör leasingfähig ist. Das können z.B. Beleuchtungen, Gepäckträger, Schutzbleche und Kindersitze, aber auch Taschen und Schlösser sein.

Nein, dies ist kein Muss. Im Fall eines Diebstahls müssen Sie nur den Besitz eines Schlosses im Wert von min. 49 € inkl. MwSt. (UVP) vorweisen können. Am einfachsten ist es jedoch auch hier zu sparen, indem Sie ein Schloss mitbestellen.

Im Genehmigungsprozess müssen Arbeitnehmende einen Überlassungsvertrag unterschreiben. Dieser regelt die Nutzung des Dienstrads (z. B. die Laufzeit und die Umwandlungsrate)

Der Überlassungsvertrag wird von der Deutsche Dienstrad Plattform automatisch generiert, wenn Sie ein Angebot akzeptieren. Bitte laden Sie den unterschriebenen Überlassungsvertrag dann in der Deutsche Dienstrad Plattform hoch. Bitte öffnen Sie hierfür den Menüpunkt „Meine Angebote“ und dann das entsprechende Angebot. Alternativ kann der Überlassungsvertrag digital unterschrieben werden.

Bitte laden Sie den gesamten Überlassungsvertrag hoch. Nur die letzte Seite mit der Unterschrift ist nicht ausreichend.

Ja. Sie erhalten eine SMS mit einem individuellen Link. Bitte öffnen Sie den Link auf Ihrem Smartphone und folgen Sie den angezeigten Schritten.

Bitte prüfen Sie zunächst den Posteingang Ihres E-Mail-Postfachs und schauen Sie auch im Spam-Ordner nach. Sollten Sie hier keine Benachrichtigung mit einem Abholcode finden, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler, von dem Sie das Rad beziehen. Wenn der Status der Bestellung auf „Offen“ steht, kann der Fachhändler mit einem Klick das Dienstrad „abholbereit“ melden. Dann wird Ihnen automatisch der Abholcode zugesendet. Alternativ können Sie in der Deutsche Dienstrad Plattform den Abholcode in Ihrer Bestellung einsehen.

Sie erhalten einen Abholcode, sobald der Fachhändler das Dienstrad auf “abholbereit” gesetzt hat. Der Premiumhändler übergibt das Dienstrad an Sie und weist Sie ein. Sie bestätigen die mangelfreie Übernahme des Dienstread mittels Übergabe des an ihn übermittelten Abholcodes an den Fachhändler. Der Fachhändler dokumentiert die Übernahme anschließend digital in der Deutsche Dienstrad Plattform.

Die Versendung des Dienstrads erfolgt vom Online-Fachhändler ausschließlich an die genannte Adresse des Nutzers. Innerhalb von 7 Tagen nach Zustellung müssen Sie die vertragsgemäße mangelfreie Übernahme des Dienstrads durch eine selbständige Eingabe des Abholcodes bestätigen.

Leider ist dies nicht möglich.

Ein Umtausch nach der Abholung ist nur möglich, wenn das Dienstrad beschädigt/defekt ist. Bitte kontaktieren Sie hierfür Ihren Premiumhändler.

Sie müssen sich keine Sorgen machen. Der Vertragsbeginn ist immer zum nächsten 1. eines Monats, nachdem Sie das Dienstrad abgeholt haben.

Versicherung und Service-Pakete

Der Dienstradschutz sichert gegen Verlust und Beschädigungen, insbesondere in folgenden Fällen:

  1. Diebstahl, Einbruch- Diebstahl, Raub (auch von Anbauteilen)
  2. Totalschaden
  3. Vandalismus
  4. Beschädigung durch (Verkehrs-)Unfall, Fall oder Sturz
  5. Bedienungsfehler / unsachgemäße Handhabung
  6. Beschädigung oder Zerstörung von Akkus und elektronischen Motor- und Steuerungsgeräten
  7. Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler nach Ablauf der 2-jährigen Verjährungsfrist für die Ansprüche aus Sachmängelhaftung

Damit die Mitarbeitenden immer mobil bleiben, sind weitreichende Mobilitätsleistungen enthalten, die weit über die übliche Pannenhilfe hinausgehen und im Wesentlichen folgende Leistungen enthalten:

  1. 24-Stunden-Notfallservice
  2. Deutschlandweite und über die EU hinausgehende mobile Pannenhilfe
  3. Abschleppen nach Panne oder Unfall
  4. Rückfahrt oder Weiterfahrt
  5. Ersatzfahrrad
  6. Übernahme von Übernachtungskosten
  7. Dienstrad-Rücktransport
  8. Bergung
  9. Fahrrad-Verschrottung/Gepäcktransport
  10. Notfallbargeld

Für die Schutzbriefleistungen steht ein 24/7-Service zur Verfügung.

Wir bieten zwei Services für Diensträder an:

  1. Dienstrad-Inspektion
  2. Dienstrad-FullService

Die Dienstrad-Inspektion ist ein jährlicher Check (insgesamt 3x Mal während der Laufzeit) des Fahrrads bei dem persönlichen Wunschhändler vor Ort. Die Inspektion wird gemäß einer Inspektionsliste durchgeführt, beinhaltet alle relevanten Prüfpunkte und richtet sich nach den Empfehlungen des Bundesinnungsverbands für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk (BIV) und des VSF.

Der FullService ist die Premium-Variante unter den Services. Hierbei sind alle üblich anfallenden Verschleißreparaturen und der Verschleißteileersatz über die dreijährige Vertragslaufzeit neben der jährlichen Inspektion abgedeckt.

Frühestens ab dem 7. Monat nach Übernahme des Dienstrads erhält der Arbeitnehmende von uns einen Code per E-Mail und in der Deutsche Dienstrad Plattform. Mit diesem Code kann er bei einem Wunschhändler die Inspektion/den FullService durchführen lassen. Der Premiumhändler rechnet direkt mit uns ab.

Nein. Die Inspektion und der FullService werden bei der Auswahl des Dienstrads optional durch den Arbeitgebenden mit abgeschlossen. Ein nachträglicher Abschluss ist leider nicht möglich.

Versicherungsfälle

Sie können Versicherungsfälle digital über die Deutsche Dienstrad Plattform unter dem Menüpunkt „Meine Versicherung“, telefonisch unter 09721 97293-80 oder per E-Mail an support@deutsche-dienstrad.de melden.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 09721 97293-80 oder per E-Mail an support@deutsche-dienstrad.de. Wir finden gemeinsam die optimale Lösung für Sie.

Haben Sie den Diebstahl schon an uns gemeldet? Das geht ganz einfach in der Dienstrad Plattform unter dem Menüpunkt „Meine Versicherung“.

Ende der Laufzeit

  1. Sie geben Ihr Dienstrad kostenfrei an Deutsche Dienstrad zurück und suchen sich ein neues Dienstrad aus.
  2. Wenn Sie das Dienstrad nach Ablauf der Überlassung käuflich erwerben möchten, werden wir anstreben, Ihnen ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten. Wir werden dabei versuchen dieses Angebot auf Grundlage des für die Kalkulation verwendeten Restwerts abzugeben.

Ja, Sie können das Rad übernehmen. Nach der Laufzeit des Vertrags erhalten Sie ein Kaufangebot für Ihr Dienstrad. Nehmen Sie dieses Kaufangebot an, gehört Ihnen das Dienstrad. Die Versteuerung eines eventuellen geldwerten Vorteils, der sich aus dem Übernahmepreis und dem festgesetzten Restwert der Finanzbehörden ergibt, erfolgt durch Deutsche Dienstrad für Sie, im Rahmen des §37b EStG.

Den fälligen Rechnungsbetrag bezahlen Sie direkt an Deutsche Dienstrad. Nach Zahlungseingang geht das Eigentum am Dienstrad an den Mitarbeitenden über.

Sie müssen sicherstellen, dass sich das Fahrrad in einem ordnungsgemäßen und betriebssicheren Zustand befindet. Anschließend kann das Rad abgeben werden oder es wird kostenfrei abgeholt.

Egal, ob Sie Ihr altes Dienstrad kaufen oder kostenfrei zurückgeben, in beiden Fällen können Sie ein neues Dienstrad leasen.